RESSOURCENORIENTIERTE TRAUMATHERAPIE

DSC_1225

„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“
(Milton Erickson, Hypnotherapeut)

TRAUMA

„Ein Trauma ist im Nervensystem gebunden. Es ist somit eine biologische unvollständige Antwort des Körpers auf eine als lebensbedrohlich erfahrene Situation. Das Nervensystem hat dadurch seine volle Flexibilität verloren. Wir müssen ihm deshalb helfen wieder zu seiner ganzen Spannbreite und Kraft zurück zu finden.“
(
Peter Levine)

Erlebtes Trauma kann ganz unterschiedliche Symptome machen. Wie zB Ängste, Schreckhaftigkeit, Panikattacken, sich aufdrängende Gedanken, Flashbacks, Amnesie, Schlafstörungen, Albträume, negative Glaubenssätze, Depressionen, Sozialer Rückzug, Bindungsprobleme, Gefühllosigkeit, emotionale Taubheit, Übererregbarkeit, Scham, Schuldgefühle, Essstörungen, Sucht, Selbstverletzendes Verhalten, Überforderung, Burnout, Aufmerksamkeitsstörungen, Körperschmerzen und Missempfindungen für die die Schulmedizin keine Ursache findet.

 

Advertisements